Ungarn-Tourismus – FlyBalaton hat neuen Namen: Héviz Balaton Airport

Der Flughafen FlyBalaton hat einen neuen Namen: im April eröffnet er als Hévíz Balaton Airport wieder. Statt bisher zweiwöchentlich, heben Flieger ab sofort einmal pro Woche von Hamburg und Berlin nach Westungarn ab. Auch von Düsseldorf und Frankfurt kommen Urlauber mit Lufthansa wöchentlich an die ungarische Bäderstraße. Alle zwei Wochen bietet Germania Verbindungen von Leipzig, Erfurt und Dresden nach Hévíz an. Ungarnreisende freuen sich zudem über die zeitliche Verlängerung des Flugplans von Oktober auf November.

früher FlyBalaton jetzt der neue Héviz Balaton Airport

Aufgrund der Erweiterung der Flugverbindungen kommen Urlauber ab sofort  noch bequemer in die Region um den größten Binnensee Europas. Vor allem Kur- und Wellnessreisende schätzen die wöchentlichen Anbindungen an die ungarische Bäderstraße. Hier finden Urlauber eine einmalige Vielfalt an Thermalquellen mit einer über Jahrhunderte gewachsenen Wellness-Tradition. Jedes Heilbad zeichnet sich durch eine besondere Qualität des Wassers aus – mit jeweils unterschiedlichen wohltuenden Effekten auf den Körper. Das milde Klima und die wilde Schönheit der ungarischen Natur laden zudem Aktivurlauber ein, die Landschaft per pedes zu erkunden.

Nur acht Kilometer nordwestlich vom Balaton entfernt, tanken Ungarnreisende in Bad Hévíz neue Energie. Der Hévízer See wird aus zwei Quellen mit wertvollen Mineralstoffen gespeist und ist mit 4,5 Hektar Europas größter natürlicher Thermalsee. Baden ist bei Temperaturen von 32 bis 33 Grad im Sommer und 24 und 26 Grad im Winter ganzjährig möglich, da ständig warmes Wasser aus dem Seeboden strömt. Dank des milden Klimas bestaunen Urlauber während eines Spazierganges um den See wild wachsende Lotusblüten und Seerosen.

Aufgrund der neuen Flugverbindungen sind auch Bad Zalakaros, Bad Sarvar und Bad Bük bequem zu erreichen. So haben Ungarnreisende ab sofort Gelegenheit die westungarische Bäderstraße im Frühling, Sommer und Herbst zu erkunden. Die erweiterten Angebote der Veranstalter sowie die Direktflüge an den Balaton sorgen dafür, dass die Region auch in der Vor- und Nachsaison ein gefragtes Reiseziel geworden ist.

weitere Infos: www.ungarn-tv.com