Berichterstattung aus Ägypten und Grenzgebieten schwierig und fast unmöglich

Sven Klawunder, Hurghada (Ägypten)

Nachts geht es durch Wüstengebiete außer Landes..Für uns Journalisten ein gefährlicher und schwieriger Job in den letzten Tagen! Schikanen durch die Geheimpolizei, nachts mit dem Jeep durch die Wüste, abgebrochene Interviews, die Angst was in den nächsten Momenten passiert, die Angst nicht mehr aus dem Land zu kommen. Alldas beschäftigte uns in der kürze der Zeit. Man versucht unerkannt zu bleiben… In den Touristengebieten wird die Lage allmählich auch angespannter… An dieser Stelle aus Sicherheitsgründen nicht zuviel in unserem Blog…Jetzt ist das Team auf dem Rückweg nach Deutschland…sicher und mit dem gesamten Equipment…