Zwischen Wildpferden, Büffeln, Wollschweinen und Palinka

Die Pferde: Klawunders Leidenschaft

lustige Kutschfahrt

Flying Reporter Sven Klawunder aus Hortobágy: Ein unvergesslicher Tag in der weite der Pussta. Mit der Kutsche konnte ich heute die wirkliche Schönheit des Naturschutzgebietes und des Unesco Weltkulturerbes geniessen : Die Puszta. ob Büffel, Rinder, Wollschweine, Wildpferde oder die tausenden Vogelarten – es war ein Erlebnis der besonderen Art, denn hier ist die Natur noch in Ordnung. Doch neben Natur konnten wir auch zahlreiche kulturelle Highlights erleben. Wilde Reiterspiele und typische Hirtengebräuche, natürlich nicht zu vergessen wieder einmal die kulinarischen Highlights. Im großen Pferdegestüt wurde echter ungarischer Gulasch serviert. Im Gestüt da wuchs in mir wieder einmal mehr die Leidenschaft zu den anmutigen Vierbeinern. Seit meiner Kindheit bin ich begeisterter Pferdeliebhaber. Natürlich habe ich einen Ritt absolviert und das Feuer in mir ist wieder entfacht. Stundenlang hätte ich durch die Pussta reiten können – aber leider hatten wir nicht ganz soviel Zeit. Nach dem Essen noch ein kurzer Dreh bei den Ochsen und dann wieder ab ins Hotel…

Klawunder vorm Ochs`

typisches Puszta-Bild