Absolutes Eischaos auf den Strassen im Oberbergischen

querstehende Fahrzeuge in Finnentrop

Querstehende Autos, Blechlawinen, Rettungswagen im Dauereinsatz und Streudienste die am Strassenrand stehen…

Seit ca. 14 Uhr herrscht auf den Strassen im Kreis Olpe und dem Oberbergischen Kreis absolutes Chaos. Zahlreiche Unfälle, teils Massenkarambolagen verzeichnen die Einsatzleitstellen derzeit.

Innerhalb von Sekunden verwandelten sich die Strassen nach einsetzendem Schneefall in gefährliche Rutschbahnen. Polizei und Rettungsdienste sind seitdem im Dauereinsatz.

Unverständlich dann, das die Streudienste so schlecht für diese Wetterkapriole gerüstet waren. Teils standen mehrere Streufahrzeuge im Verkehrsstau hintereinander jedoch „außer Dienst“.

Auch noch während des Berufsverkehrs chaotische Strassenverhältnisse und der Winterdienst immer noch nicht im richtigen Einsatz. Hier hat man wohl kräftig verschlafen. Auf unsere Anfrage bei zwei Winterdienstfahrern bekamen wir eine Rückmeldung, das kein Streuauftrag vorliege und somit das Fahrzeug auch nicht Winterdiensttechnisch in Betrieb genommen werden könne…Stattdessen „krachen“ die PKWs im Minutentakt auf glatten Strassen ineinander.

Auf der A4 waren am späten Nachmittag in Höhe der AS Eckenhagen 13 Verletzte bei einer Massenkarambolage zu verzeichnen.  Drei Notärzte, 7 Rettungswagen und drei Krankenwagen waren im Einsatz.

Die Autobahnpolizei rechnet mit einer turbulenten Nacht auf der A4… Das Technische Hilfswerk steht in Bereitschaft.