Der erste Schnee bringt schon erstes Chaos mit

RTW in Notlage

verschneite Strassen

Der Nikolaus wird wohl in dieser Nacht mit seinem Schlitten kommen können… Im Oberbergischen und in Teilen des Sauerlandes sind die Strassen bereits am Abend unter einer geschlossenen Schneedecke. Als gegen 17 Uhr der Schneefall einsetzte legte das weisse Nass als erstes die A45 zwischen Lüdenscheid und Olpe lahm. Hier musste die Autobahn gesperrt werden aufgrund massivem Schneefall. Derzeit (22:00 Uhr) hat sich der Stau auf ca. 20 KM geschmälert und die Blechlawine setzt sich langsam voran.

Im oberbergischen Wörde verunfallte soeben ein Rettungswagen im Schneegestöber. Der RTW hängt im Schnee fest an einem gefährlichen Gefälle. Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug und versucht nun mit schwerem Gerät den Rettungswagen wieder flott zu machen. Der Patient musste in einen anderenRettungswagen verlegt werden. Auch die Feuerwehr erreichte die Einsatzstelle teils nur mit Schneeketten. Räumdienste wurden angefordert um die Strassen freizuräumen rund um die Einsatzstelle.

Auch Schwertransporte im Oberbergischen stehen teils still, weil die Wetterlage keine Weiterfahrt zulässt.

Gefährlicher Frost lässt nun auch die Strassen gefrieren, sodass mit weiteren starken Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss.

Kein Durchkommen in Wörde

Umladen des Patienten