Großbaustelle Bergneustadt (B55) nähert sich dem Ende

B55 am Sonntagmorgen

Bergneustadt/Oberbergischer Kreis: Das Großbaustellen-Projekt in Bergneustadt nähert sich dem Ende. In einer großen Aktion wurden heute am Sonntag die letzten Teilstücke der B55 komplett geteert. Bereits Samstagabend wurden spezielle Beläge auf die vorgeteerten Strassenzüge gebracht. Ab Sonntag 7 Uhr am Morgen rollten dann die Teermaschinen und Walzen über die B55. Und tatsächlich gegen Nachmittag waren die letzten strassenstücke dann mit der finalen Teerschicht bedeckt. Nun werden in den nächsten tagen noch Kleinarbeiten erledigt um dann in den nächsten 10-14 Tagen das Projekt feierlich zu eröffnen.

Lange genug hat es gedauert und nicht immer zur zufriedenheit der Anwohner und Geschäfte. Viele Gewerbetreibende sind der Mammut-Baustelle in den letzten Monaten zum Opfer gefallen oder sind bereits vorab abgezogen aufgrund von Kundenmangel oder Parkplatznot. Teilweise auf Unverständnis stiess auch die Kommunikation der Bauherren über die einzelnen Massnahmen. So hätten sich viele besser auf die Unannehmlichkeiten der Baustelle einrichten können.

Teerarbeiten B55

Nach allen Unannehmlichkeiten nun aber Freude..zumindest bei denen die nach da sind…

Denn die neue „Prachtstrasse“ durch Bergneustadt kann sich dann wohl sehen lassen. Jetzt müssen die Bergneustädter zusehen diese Prachtstrasse wieder mit Leben zu füllen. Mit einem Strassenfest will man in Kürze die Fertigstellung feiern.