Lage in Ägypten immer dramatischer

nächtliche Fahrt durch Wüstengebiet

Wüstenbewohner im Süden des Landes

Berichterstattung für deutsche und andere Journalisten wird immer schwieriger. Die Geheimpolizei und die Militärpolizei verhindern jegliche Kommunikation und beenden sämtliche Versuche einer Berichterstattung. In den Urlaubsgebieten südlich von Kairo ist die Stimmung mittlerweile auch sehr angespannt. Solange die Touristen jedoch im Hotel verbleiben so sei die Lage sicher, so versicherte man uns. Auch in den ländlichen Gebieten  rund um Hurghada beispielsweise kommt „Aufbruchstimmung“ bei der Bevölkerung auf und man fiebert mit, wie sich die Lage in Kairo entwickelt. Ein Fotoshooting der Miss Germanys findet derzeit auch noch in Ägypten statt. Die Shootings wurden nur noch auf die Hotelanlage verlagert…Hier packt man bereits auch die Sachen… Für Journalisten wird die Situation immer schwieriger und auch gefährlich. Über Nacht verlassen viele nun das Land. Wir verlassen ebenfalls das Land und können erst jetzt mit unseren Informationen an die Öffentlichkeit. Unbeschadet und mit dem gesamten Equipment ist das Team nun auf dem Weg nach Deutschland.