Reisecontent: Gefrorener Balatonsee zieht Touristen an!

Ungarn ist nun auch komplett in der Hand des Winters. Temperaturen bis zu -20 Grad sind auch hier Wetterextreme. Der Balatonsee, europas größtes Binnengewässer, ist derzeit auch zugefroren und bietet auch in diesem Zustand eine wunderschöne Kulisse. Für einen Spaziergang an den Uferregionen benötigt man jedoch warme Kleidung!

Bei Sonnenschein und klirrender Kälte zieht es derzeit jedoch zahlreiche Besucher in die Region. Das Städtchen Balatonfüred ist daher derzeit gut besucht und nach dem Spaziergang am See und der Tierbeobachtung der Wasservögel kann man zu einem heissen Getränk in eines der zahlreichen Cafés und Restaurants einkehren.

Die Tierwelt hat mit dem zugefrorenen See zu kämpfen, denn gerade auch die Enten suchen freie Stellen um an das Wasser zu gelangen.

An vielen Uferregionen gehen die Besucher auf das Eis zum Schlittschuhfahren. Die Behörden haben vor dem Betreten der Eisfläche jedoch gewarnt und das Eislaufen verboten. Leider kommt die Warnung nicht überall an. Doch Vorsicht! Denn die Gefahr lauert überall wo das Eis nicht konstant dick gefroren ist!